*

Geschichte

Vom Wohnzimmer über die Seemöwe zum Strandräuber

Im Leben der Meyers spielen Ostsee Unterkünfte eine wichtige Rolle: So erbauten Ernst und Anne-Lene Meyer im Jahr 1969 aus einem ehemaligen Fischerhaus eine kleine Pension – in den ersten Jahren wohnten die Gäste sogar mit im Wohnzimmer. Bis zum Jahre 2016 entwickelte sich die „Seemöwe“ zu einer Pension mit über 30 Betten. Seit 2017 sorgen der jüngste Sohn Thorsten und seine Frau Kim-Sarah für das Wohl der Gäste – vom Frühstück über Rund-um-Betreuung tagsüber bis hin zur Übernachtung an der Ostsee. Sie wagten den Schritt zum „Strandräuber“ – ein Hotel Garni mit grundsanierten und modernisierten Zimmern.

Thorsten Meyer wurde die Hotellerie quasi in die Wiege gelegt. Als gelernter Koch sowie Groß- und Außenhandelskaufmann erfüllt er die kulinarischen Bedürfnisse unserer Gäste beim Frühstück. Außerdem regelt er die geschäftlichen Belange. Seine Frau Kim-Sarah Meyer-Hinrichsen ist gelernte Altenpflegerin und von der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein ausgebildete Glücksbringerin. Sie sorgt mit viel Liebe und Elan für „Me(e)r“ Glückserlebnisse unserer Urlauber. Außerdem ist Kim-Sarah die gute Fee des Hauses sowie die Deko- und Designbeauftragte. Die kleinsten Gäste des Hauses werden zusätzlich von Emma und Paul (8 und 5 Jahre) mit Begeisterung betreut.

Alte Bilder? Historie? Familienbild?

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail